Stellungnahme zum Thema Sicherheit und Sauberkeit

#1

Hier kann gemeinsam eine Stellungnahme zum Thema Sicherheit und Sauberkeit in Backnang erarbeitet werden.

0 Likes

#2

Da ich nicht der große Schreiberling bin liste ich mein Ideen und erkannte Gründe, die zu der bestehenden Problematik führen, in Form von Stichpunkten auf. Die Ausformulierung kann gerne jemand begabteres übernehmen:wink:
Es ist du beachten, dass mir die Situation in Backnang nicht bekannt ist allerdings gibt, meiner Meinung nach, in ähnlich großen Städten (Pforzheim, Ludwigsburg) ähnliche Probleme zu erkennen

  • Vielerorts zu wenig Mülleimer vorhanden --> Menschen lassen Müll einfach fallen
    • Grund hierfür ist, dass Hausmüll in Großstädten in öffentlichen Mülleimern entsorgt wurde --> Begrenzung des Durchmessers?
  • Zu viel Plastikverpackungen, Durchsetzung von recyclebaren Verpackungen für ALLE Waren
    • Zu Grunde liegendes Problem: Mülltrennung findet entweder nicht statt oder Müll wird in der Deponie sowieso wieder zusammengekippt
      –> Menschen sehen kein Grund für Mülltrennung --> Dann kann ich’s auch auf den Boden werfen
  • Mehr Videoüberwachung in Problemzonen, klar Datenschutz und so --> Maskierung der Daten, nur mit gerichtlicher Genehmigung verwendbar?
1 Like

#3

Ich sehe mehr Videoüberwachung in Problemzonen sehr kritisch, beobachtet sie doch lediglich die Symptome der Kriminalität, löst aber nicht die eigentlichen Probleme bzw. Ursachen. Wer beispielsweise maskiert ein Gewaltverbrechen begeht, schert sich reichlich wenig um eine Videoüberwachung.

3 Likes

#4

Ein paar Gedanken hierzu:

Die Sauberkeit in Backnang soll besser werden. Lasst uns zum einen die Ursache - die Müllentstehung - angehen: Eine Reduzierung von Plastikmüll durch alternative Verpackungen muss eine höhere Priorität eingeräumt werden. Es gilt die Bürger in den Entscheidungsfindungsprozess mit einzubeziehen. Die Stadt hat hierbei die Rolle des Forderers aber auch des Förderers inne. Ziel sollte ein plastikfreies Backnang sein. Ein ambitioniertes, zeichensetzendes, aber durchaus machbares Vorhaben ist ein plastikfreies Backnanger Straßenfest. Auch im Bereich Sicherheit gilt es die Ursachen zu bekämpfen. Kriminalität ist ein gesellschaftliches Problem. Eine Lösung können präventive Maßnahmen sein. Die Arbeit der Backnanger Polizei und des städtischen Vollzugdienstes unterstützen wir. Überwachung beobachtet die Symptome von Kriminalität und bietet keine Lösung – mehr Überwachung lehnen wir deshalb ab.

2 Likes

#5

Die Sauberkeit in Backnang ist bereits auf einem guten Niveau, kann aber gerne besser werden. Dafür möchten wir verschiedene Projektvorschläge einbringen. Zum Einen möchten wir alles aus kommunaler Sicht mögliche dafür tun, den Bürgern Alternativen zu Plastikverpackungen zu geben. Dazu führen wir bereits offene Diskussionen, die Stadtfeste plastikfrei zu gestalten.
In vielen Städten zeigt auch das Anbringen von Pfandringen an innerstädtischen Mülleimern großen Erfolg. Damit müssen Flaschensammler nicht mehr menschenunwürdig im Müll wühlen.

Um nicht nur die Sauberkeit, sondern auch die Sicherheit in Backnang zu erhöhen, sehen wir weitere Bildungsinvestitionen als notwendig an. Laut Untersuchungen sinkt die Kriminalität nachweislich durch höhere Bildung. Mit Prävention möchten wir die Ursachen statt den Symptomen bekämpfen. Zusätzlich möchten wir die Freizeitangebote in und um Backnang für Jugendliche ausbauen. Ein Beispiel dafür ist der Skaterpark, den wir vollstens unterstützen.

3 Likes

#6

Gerne direkt abstimmen lassen :+1:

1 Like

#7
  • Version 1 (Silvan)
  • Version 2 (Silvan & Felix)

0 Teilnehmer

1 Like