Stellungnahme zum Thema Bauen und Wohnen

#1

Wir sind für mehr Wohnungen in öffentlicher Hand - nach Vorbild des Wiener Modells - wodurch sich die Lebensqualität nachhaltig erhöht. In Wien sind ca. 62% der Wohnungen in öffentlicher Hand, in Backnang unter 2%. Perspektivisch streben wir eine städtische Eigentumsquote von 10% im Backnanger Wohnungsmarkt an. Unsere Werte sind Nachhaltigkeit, Generationengerechtigkeit und direkte Teilhabe. Deshalb fördern wir klimafreundliche Neubauten und Modernisierungen. Um auch jüngere und zukünftige Generationen in ihrer selbstständigen Entwicklung zu unterstützen, fordern wir den Bau von kompakten und günstigen Wohneinheiten. Bei der Erschließung von Baugebieten wollen wir die Backnanger Bürger von der Findung, über die Nutzungskonzeption bis hin zur Erschließung in den Entscheidungsprozess mit einbeziehen. Informiere dich und gestalte jetzt mit - www.duhastdiewahl.org

  • Dafür
  • Dagegen

0 Teilnehmer

1 Like

#2

Folgende Verbesserungensvorschläge von meiner Seite:

Wir sprechen uns dafür aus, den Anteil des Eigentums von Wohnraum der öffentlichen Hand, orientiert am Wiener Modell, deutlich auszubauen, um so die Lebensqualität der Bürger nachhaltig zu erhöhen. In Wien hat der soziale Wohnungsbau eine lange Tradition mit im Vergleich zu Backnang 32 Mal mehr Wohnraumangebot in öffentlicher Hand und damit verbundenen, rekordverdächtig niedrigen Mietkosten für alle Bürger. Dieser Vorschlag leitet sich aus unseren Prinzipien wie Nachhaltigkeit, Generationengerechtigkeit und direkte Teilhabe ab. Um auch jüngere und zukünftige Generationen in ihrer selbstständigen Entwicklung zu unterstützen, fordern wir zusätzlich den Bau von kompakten und günstigen Wohneinheiten, um so den vielfältigen Wohnraumbedarf gesamtheitlich abzudecken. Bei der Erschließung von Baugebieten wollen wir die Backnanger Bürger beginnend bei der Lokalisierung, über die Nutzungskonzeption, bis hin zur Erschließung in alle Teilaspekte des Entscheidungsprozesses direkt mit einbeziehen. Informiere dich und gestalte jetzt interaktiv online mit. - www.duhastdiewahl.org

  • Dafür
  • Dagegen

0 Teilnehmer

0 Likes

#3

Da ich nicht der große Schreiberling bin liste ich mein Ideen und erkannte Gründe, die zu der bestehenden Problematik führen, in Form von Stichpunkten auf. Die Ausformulierung kann gerne jemand begabteres übernehmen:wink:
Es ist du beachten, dass mir die Situation in Backnang nicht bekannt ist allerdings gibt, meiner Meinung nach, in ähnlich großen Städten (Pforzheim, Ludwigsburg) ähnliche Probleme zu erkennen

  • Grundbesitzer werden zum Bebauen gezwungen
    • Besitzenteignung, kein Geld für Bebauung vorhanden
      –> Unterstützung vom Staat?
  • Nicht bewohnter Wohnraum muss vermietet werden
    • Besitzenteignung, Gründ für die Entscheidung ist verständlich, allerdings können Besitzer nicht einfach ihrem Hab und Gut enteignet werden…
      –> Lösung? Keine Ahnung ahh
2 Likes