Start Organisation Mitgestalten ForumBeta Plattform Aktuelles Shop

Bedingungsloses Grundeinkommen


#1

Aktionen

Gestalte diese Aktion mit, indem du eine neue Antwort verfasst, kommentierst, oder einen bereits bestehenden Beitrag likest.

Sollten wir ein bedingungsloses Grundeinkommen einführen?

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer


#2

Ich persönlich würde mir ein bedingungsloses Grundeinkommen wünschen, kann mir aber auch vorstellen, dass man u.U. gewisse Bedingungen an ein solches Angebot, zumindest in der Übergangszeit, koppeln muss.

Diverse Vorteile entstehen aus meiner Sicht in den Bereich der persönlichen Sicherheit, die stark mit finanziellen Aspekten verbunden ist. Studieren, Arbeitgeberwechsel und andere Situationen des Lebens könnten mit einer gut ausgestatteten Grundsicherung erleichtert und verbessert werden.
Zum kollektiven Ausruhen ist ein Grundeinkommen meiner Auffassung nach jedoch ungeeignet und aktuell auf jeden Fall auch finanziell nicht skalierbar.
Neue Formen der Beschäftigung und der Wertschöpfung können aber mit Sicherheit geschaffen werden, da die Nutzer einer Grundsicherung wesentlich mehr berufliches Risiko eingehen können, ohne in Hartz4 zu rutschen und damit viel Eigentum riskieren zu müssen.

Beim aktuellen Bundeshaushalt wäre die finanziellen Deckung des Angebots bei einer monatlichen Auszahlungssumme von 1000 € bei 60 Millionen Nutzern mit ca. 60 Mrd. € jährlich möglich, was etwas mehr entspricht als den kombinierten Ausgaben von Verteidigung und Verkehr/Digitales mit 74,9 Mrd. €.

Ich halte das Thema auf jeden Fall auch mit der Digitalisierung verknüpft, da bei fehlenden bildungspolitischen Signalen die Möglichkeit entsteht, dass in Zukunft für viele umschulenden, oder nicht mehr integrierbaren Menschen evtl. sogar die Einführung eines solchen Angebots zur Sicherstellung der gemeinsamen Integrität unserer Gesellschaft zur Notwendigkeit werden könnte.


#3

@Daniel.Werner
In der Schweiz gab es ja eine Volksabstimmung zum Grundeinkommen. Dort standen 2500 Schweizer Franken pro Person und Monat im Raum. Es gab sogar einen Professor der errechnet hatte dass man das mit einer Finanztransaktionssteuer von ca 0.1% auf jede Transaktion finanzieren könnte. Das gilt natürlich nur für die Schweiz da dort doch einiges mehr an Geld da ist. In Deutschland läge der erforderliche Steuersatz bei ca. 0,3-0,4% was für einen Normalverdiener aber auch nicht wirklich spürbar wäre. Damit könnte man vorallem beim Hochfrequenzhandel von Aktien einen Effekt erzielen. Des weiteren könnte man auch eine CO2 Steuer einführen was einerseits unserem Klima hoffentlich gut tun würde, andererseits auch eine lukrative Einahmequelle für den Staat wäre. Und zu guter Letzt könnte man auch dafür sorgen Dass Amazon, Ikea, Google etc. in Deutschland Steuern bezahlen wie jeder normale kleine Unternehmer auch. Damit sollte ein Grundeinkommen gut finanzierbar sein.
Auch beim Thema Altersarmut könnte ein Grundeinkommen Abhilfe schaffen.


#4

Das bedingunslose Grundeinkommen wird eines Tages kommen müssen, da wir aufgrund der neuen digitalen und technischen Möglichkeiten jede Menge Arbeitsplätze verlieren werden.

Meiner Meinung nach sollte man dies über eine „Roboter-Steuer“ finanzieren. Jeder Arbeitsplatz, der durch eine Maschine wegrationalisiert wurde, bringt einem Unternehmen einen erheblichen finanziellen Vorteil. Diesen sollte man sich zu nutze machen und versteuern.